Allgemeinmedizin

Ziel der Allgemeinmedizin ist die medizinischen Grundversorgung der Bevölkerung, sowie die Akut- und Langzeitversorgung, Prävention und Rehabilitation.

Alle Leistungen des Fachbereichs

Attest
€ 150,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Bestätigung
€ 50,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Grippeimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 45,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Impfgebühr
€ 16,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Zeckenimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 52,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Attest
€ 150,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Bestätigung
€ 50,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Grippeimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 45,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Impfgebühr
€ 16,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Zeckenimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 52,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Attest
€ 150,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Bestätigung
€ 50,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Grippeimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 45,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Impfgebühr
€ 16,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:
Zeckenimpfung
inkl. Impfgebühr
€ 52,00
Bei folgenden Ärzten / Therapeuten möglich:

Die ÄrztInnen und TherapeutInnen unseres Fachbereichs

Flugmedizin, Allgemeinmedizin
Dr.

Julia Horak

Ordinationszeiten

Montag geschlossen
Mittwoch 16:00 - 19:00
Freitag geschlossen
Allgemeinmedizin, Vorsorge und Prävention
Dr.

Peter Tschernigg

Krankenkasse:

BVA | KFA | SVA | VAEB | ÖGK

Kontakt

Ordinationszeiten

Montag 12:00 - 16:00
Dienstag 09:00 - 14:30
Mittwoch 10:00 - 14:00
Donnerstag 10:00 - 14:00
Freitag

Allgemeinmedizin

Die Allgemeinmedizin befasst sich grundsätzlich mit der Vorsorge, Erkennung und Behandlung von Gesundheitsstörungen und Krankheiten jeder Art - unabhängig von Alter, Geschlecht oder Art der Erkrankung der Patientinnen und Patienten. Allgemeinmediziner sind darauf spezialisiert ihre Patienten und Patientinnen als erste Anlaufstelle zu beraten und wenn notwendig an Fachbereiche, wie die Orthopädie oder die Physiotherapie zu übergeben. Die Allgemeinmedizin sichert durch die Hausärzte (Allgemeinmediziner und Allgemeinmedizinerinnen) grundsätzlich die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung.
 

Untersuchungsmethoden der Allgemeinmedizin

In der Regel beginnt die Untersuchung beim Hausarzt mit einer sogenannten Anamnese, mit der Ärzte und Ärztinnen durch eine detaillierte Befragung die gesundheitlichen Probleme des bzw. der Betroffenen ermitteln. Dadurch können aktuelle (neue) Beschwerden entsprechend in die Krankheitsgeschichte der Patientinnen und Patienten eingeordnet werden.

Körperliche Untersuchungsmethoden, wie etwa Abtasten, Abklopfen, Abhören, Betrachten oder die Inspektion von Mund- und Rachenraum werden regelmäßig neben anderen Untersuchungsmöglichkeiten, wie Blutdruck- und Pulsmessungen, Elektrokardiogrammen (EKG), Lungenfunktionstests oder auch Sonografien in der Allgemeinmedizin eingesetzt. 
 

Welche Erkrankungen werden von der Allgemeinmedizin behandelt?

Die Bandbreite der zu behandelten Krankheiten der Allgemeinmedizin ist äußerst groß, jedoch gibt es Erkrankungen die weitaus öfter auftreten als andere. Häufige Krankheitsbilder der Allgemeinmedizin sind unter anderem:

  • Krankheiten des Muskel-, Skelett- und Bindegewebesystems, wie etwa Rückenschmerzen sowie Belastung der Muskeln und / oder Nerven.
  • Krankheiten der Atemwege, wie Schnupfen, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung oder ähnliche.
  • Endokrine Störungen: Das endokrine System produziert im menschlichen Körper unterschiedliche Hormone, die verschiedene Funktionen des Körpers regulieren. In diesem Fall behandelt die Allgemeinmedizin Erkrankungen der entsprechenden Organe, wie beispielsweise Schilddrüsenunter- und Schilddrüsenüberfunktion oder Hirsutismus.
  • Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten:  Zu den sogenannten "Volkskrankheiten" im Bereich Ernährung und Stoffwechsel zählen unter anderem Adipositas (Übergewicht) und der teilweise daraus resultierende Diabetes Typ II sowie ein erhöhter Cholesterinspiegel.
  • Herz-Kreislauferkrankungen, wie Bluthochdruck oder Erkrankungen der Venen. Herzinsuffizienz oder koronare Herzerkrankungen werden in einem weiteren Schritt von Ärzten und Ärztinnen der Kardiologie und Inneren Medizin behandelt.
  • Psychische Problem, wie etwa Depressionen, Angststörungen und Psychosen, aber auch Demenz sowie Alkoholismus. Hier kann der Allgemeinmediziner seine Patientinnen und Patienten an entsprechende Fachärzte, wie beispielsweise Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten übergeben.

Wie bereits ausführlich erläutert, arbeiten die Ärzte und Ärztinnen der Allgemeinmedizin sehr eng mit anderen Fachbereichen, wie etwa der Urologie, der Optometrie, der Orthopädie oder der Frauenheilkunde zusammen. Das wesentliche Ziel der Allgemeinmedizin ist die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung, die Akut- und Langzeitversorgung sowie Prävention und Rehabilitation der Patientinnen und Patienten.